Geschmackvoll geschmückt
Journal - ZillerSeasons
Neues aus den ZillerSeasons

Deko-Tipp

Geschmackvoll geschmückt

Hannes Kerschdorfer | 24.11.2016

Traditionelle Weihnachtssterne, klassisches Rot-Grün oder doch lieber mal was Knalliges? Die Adventdeko ist natürlich dem persönlichen Geschmack überlassen. Aber was zu Weihnachten 2016 angesagt ist, verrät dem ZillerSeasons Journal der Landschaftsarchitekt und Gärtner Hannes Kerschdorfer.

Natur, Natur, Natur! Dieses Thema für den heurigen Advent hat sich schon im Jänner auf den Weihnachtsmessen in Paris und Frankfurt abgezeichnet – und passt uns in den ZillerSeasons natürlich hervorragend ins Konzept: Natürliche Materialien wie Holzstämme, Beerenzweige, Weidensterne, Moos, Zapfen oder Holzsterne sind im Trend.

Im Detail

Das Beste daran: All diese schönen Dinge findet man vor der Haustür, im Wald oder im eigenen Garten. Äste der Korkenzieherweide oder Korkenzieherhasel, Hortensienblüten oder Kiefernzweige können zum Kombinieren für Gestecke, Vasen und Schalen verwendet werden. Wurzeln, Rinde, Moos oder Latschenkieferzapfen sehen in großen Gläsern oder durchsichtigen Bodenvasen sehr gut aus, schichtweise abgewechselt mit Kugeln oder Bändern. Apfelscheiben, Zimtrinde, Sternanis oder Nelken, in Gläser gefüllt oder mit grünen Zweigen und künstlichen Schneerosenblüten dekoriert, ergeben ebenfalls ein harmonisches Bild. Sehr elegant dazu: feine, eingearbeitete, hauchdünne Lichterketten.

Die Farbwelt

Was passt farblich am besten zu diesen Naturmaterialien? Taupe, Hellbraun, Beige, Dunkelbraun oder Khaki lassen sich gut damit kombinieren und mit knalligen Accessoires aufpeppen. Mit Braun- und Grüntönen, klassischem Weihnachtsrot und Weihnachtsgrün sowie Gold liegt man auch in diesem Jahr absolut richtig.

Die Klassiker

Tannengirlanden echt und mit gemischtem Grün oder künstlich mit großen Maschen und Bändern, geschmückt mit Beeren, erleben ein Revival in der diesjährigen Weihnachtsdekoration. Klassische rote Weihnachtssterne lassen sich mit modernen Figuren in Weiß oder Gold kombinieren, in ungewöhnlichen Farben wie pink und rosa ist der traditionelle Weihnachtsstern ein echter Hingucker.

HINTER DEN KULISSEN Gartenbau Kerschdorfer

Seit 40 Jahren steht Hannes Kerschdorfer im Dienste der Hotelier-Familie Egger, er hat schon für die Eltern der heutigen Geschäftsführerin gearbeitet. Für die herrlichen Schwimmteiche der HochLeger Chalets und der ZillerLodge ist er ebenso verantwortlich wie für die wundervollen Bepflanzungen für DasPosthotel und die dortigen Blumenarrangements. Sein Betrieb hat etwa 50 Mitarbeiter und ist ein Familienunternehmen, in dem auch die Söhne mitarbeiten.

www.gartenbau-kerschdorfer.at
Hannes Kerschdorfer

Hannes Kerschdorfer

Er hat mehr als einen grünen Daumen: Er hat zwei grüne Hände. Hannes Kerschdorfer errichtet Abenteuerspielplätze, preisgekrönte Hotelgärten und wunderschöne Schwimmteiche. Er kennt sich mit Großem – wie Landschaftsarchitektur – und Kleinem – wie Balkonblumen und Tischarrangements – bestens aus und ist bekannt für Bepflanzungen, die das Design des Hauses widerspiegeln.


WhatsApp